Geschichte

Entstehung des Vereins

Mitte der 90er Jahre: Erste Kontakte zu Sándor Molnár, einem jungen Mann aus dem Gebiet Unterkarpaten, der in der Nähe von Berlin eine theologische Ausbildung absolvierte.

Ein weiterer junger Theologiestudent, Sándor Zán kam für eine Zeit hierher ins Vogtland, um Deutsch zu lernen. Er ist seit Herbst 1996 in seiner Heimat als Pfarrer tätig und seit Januar 2007 Bischof seiner Kirche.

Inzwischen verbrachte erneut ein junger Mann (Péter Szeghljánik) ein Jahr hier in Lengenfeld zum Erlernen der deutschen Sprache, um seine theologische Ausbildung hier in Deutschland zu absolvieren. Anschließend war er Jugendpfarrer im Reformierten Jugendverband KRISZ und ist heute Gemeindepfarrer in den Unterkarpaten.

Die wachsende Zahl persönlicher Kontakte führte angesichts der Armut in diesem Gebiet zur Gründung des Hilfsvereins im April 1997.

Gerade die vielen persönlichen Verbindungen sind für uns ein wichtiger Garant, dass unsere Hilfe sicher ankommt und ordentlich verwendet wird.

Basis all unseren Tun’s ist die christliche Nächstenliebe.

 

Aktionen/Berichte vergangener Jahre

Hier finden Sie alle Beiträge der vergangen Jahre in einer fortlaufenden Liste: